Special DMEXCO 2019

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Diesmal beweist uns Stefan eindrucksvoll, dass er sich nicht nur im Medienhafen sondern auch mit Parkleitsystem zum DMEXCO-Messe-Besuch verfahren kann. Ein Teufelskerl!

Auch bei

Unser Stefan war bei der DMEXCO 2019 und hat einige Aussteller dort zum Interview gebeten. So freundlich waren

Sven Stietzel | netshake GmbH (Shopify), Stuttgart
Annika Iking | shopware AG, Schöppingen
Peter Holdenried | Meltwater GmbH, Berlin
Jens Keil | Visometry GmbH, Darmstadt
Dennis Ollig | 247GRAD Labs GmbH, Koblenz
Thoralf Nehls | SonoBeacon GmbH, Schwerin
Michael Witzenleiter | Kameleoon GmbH, Offenburg
Julian Stölzle | XING SE, Hamburg

Dankeschön an die Interviewpartner und viel Spass mit den Interviews an unsere Hörer.

[00:00:00] Damit sind wir schon bei der zweiten extra Folge in unsere noch gar nicht so alten digitale Kohle Reihe und diesmal erzähle ich ein bisschen von meinem Messebesuch das ist jetzt alles auch schon wieder anderthalb Wochen her wer bist du überhaupt.
[00:00:14] Ich bin Stefan Schmidt
[00:00:15] und mache mit dem Christian Behrends, dem Datenverarbeitungskaufmann der Herzen zusammen den Podcast Digitale Kohle das sieht er auch am Logo sonst hätte sie einen jetzt gar nicht online wir haben heute sehr heiliger Atmosphäre an diesem heiligen Sonntag bei schönem Wetter im.
[00:00:30] Spätsommer bzw bester von herbstkleider was für Arbeitszeit das Glockengeläute mit der Grund in rochuskirche hier im Büro
[00:00:37] aber mit zum zweiten Mal eine Team Sonderfolge wenn man das so nennen will weil wir nicht unser normales Format haben indem wir so das aktuelle digtal geschehen betrachten und 2ds im Thema haben sondern,
[00:00:52] ja mal ganz viele kurze Interviews denn ich war auf der Messe in Köln bei der DMEXCO.
[00:00:58] Der großen Online Marketing Messe wo sich eben die ganze digitale Vermarktung Industrie trifft und durch
[00:01:05] in die Messe schon seit mittlerweile zwölf Jahren damals war das noch die Online wie sie noch mal on nom de Online Marketing Düsseldorf
[00:01:13] meine ich es schon sehr lange her ist schon seit sehr sehr vielen Jahren auch in Köln was Ingo jetzt keinen großen Unterschied macht hat die Futter das Wahlergebnis aus unserem
[00:01:21] Düsseldorf herauskommen hast du Michigan alten Düsseldorfer Semifinals Düsseldorf ist und Sollwert nicht zusammen und können sagen Messehallen in Köln sind auch sehr nett was bisschen nervig ist es die Anfahrt dahin also irgendwie dieses Parkleitsystem das killt mich jedesmal
[00:01:33] bin unglaublich viel mal gleiche auf hat rein und raus gefahren.
[00:01:36] Bist du endlich die die Zufahrt zum presseeingang gefunden habe bist du sicher dass es am Parkleitsystem liegt weil ich erinnere mich da dunkel an die Irre Fahrt durch den Hafen beruht der festen Überzeugung war es da hinten geht draußen hinterher auch raus
[00:01:48] kommen wir irgendwann raus gekommen wäre treffen Stunde gedauert.
[00:01:52] Stefan Marx ein Navigationssystem gebraucht was stimmen wir haben das nach Gefühl gemacht wir haben ja noch das war ja quasi ohne Recherche Wärme deine auch das Auslieferungszentrum von Amazon gefunden meine ich was ist dann auch nicht kannte also ja sogar was gelernt dass man
[00:02:05] in Köln kann es durchaus sein dass ich auch nicht richtig aufgepasst habe aber die Schulter sieht trotzdem sehr irreführend ich bin dann aber oben rein gekommen und habe mir dann diese Messe angeschaut.
[00:02:14] Was ich in Köln immer irritiert sind die Ringe du denkst du fährst nach Osten und dann fährst aber auf dem Regen und dann.
[00:02:19] Cisplatin ganz andere Richtung und das bringe ich auch mal durcheinander ja ich habe irgendwann auch angewöhnt einfach oben auf die Autobahn zu fahren und von da aus aber da zugucken inzwischen dank Google Maps und meiner Apple Navigation funktioniert das jetzt doch einigermaßen gut
[00:02:32] wenn das was hast Du erlebt auf der DMEXCO stefan ja ich habe ganz verschiedene Stände gesehen und auch ganz verschiedene Menschen gesprochen die sehr unterschiedliche Angebot hatten insgesamt sind das glaube ich 5 verhallen mit.
[00:02:43] Thematischen Schwerpunkten Zimmer Online-Shopping war natürlich auch stark vertreten das geht in auf dieser Messe natürlich in erster Linie um Konsum im Internet viel, juhu, das genau
[00:02:53] ja und da hatten wir dann einen Vertreter von der netshake GmbH und die arbeiten eng zusammen mit shopify und er hat uns ein bisschen was über dieses shopify System erzählt ja und alles war am Interview
[00:03:06] ja die meiste auf der Messe wollen ja eigentlich irgendwas verkaufen und wer direkt verkaufen will der braucht eine Shop-Software da gibt’s verschiedene Lösung würde fange einfach mal mit dem bequemsten Weg an ich brauche keinen Job den ich selber irgendwo installiere sondern ich kann direkt zu shopify gehen und
[00:03:20] direkt online mein Shop eröffnen was ist der Vorteil das frage ich jetzt einfach mal den Sven stietzel von shopify
[00:03:27] ja der größte Vorteil ist dass ich halt kein Shopsystem brauch das heißt ich logge mich ein auf der Webseite ich registriere mich.
[00:03:34] Und habe meinen Job bin ich direkt eröffnen kann ohne mich jeweils und Technik kümmern zu müssen also keine Server keine Skalierung sonst was kommt alles aus der Cloud ist es.
[00:03:42] Getrieben ich muss nicht um Updates kümmern ist es einfach.
[00:03:45] Was ist mit der Datensicherheit solche Themen wie dreimal anklicken dass ich aufjedenfall erwachsen bin und im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte das was ja oft Job Entwicklern immer Probleme bereitet.
[00:03:54] Selbst ja nicht mit woocommerce Arbeit oder so muss ich mal sehen dass ich das EU-konform rechtskonform Umsätze also sämtliche rechtlichen Vorgaben eingehalten ist auch komplett dokumentiert auch im Gegensatz zu anderen Systemen wohin wir Software bekommen.
[00:04:07] Ohne die Software dokumentiert es nicht mich und die Server Dokumentation selber kümmern muss ist er wirklich alles komplett dokumentiert das heißt ich muss nichts mehr selber machen wo ihr der preislich an.
[00:04:16] Bei 29 US-Dollar pro Monat.
[00:04:18] Da habe ich dann meine eigene Domain mit meinem eigenen Shop und kann anfangen Artikel einzustellen mit Kategorien und habe irgendwann Begrenzung wo es dann teurer wird genau also grundsätzlich genau damit kannst du loslegen.
[00:04:29] Oder anfangen kannst auch ohne ganz viele Artikel haben unbegrenzt viel verkaufen ab einer gewissen Menge kommt da noch eine kleine Umsatzbeteiligung dazu.
[00:04:38] Wo shopify nein versagt Dimere Soßen du in Anspruch nimmst umso mehr muss dadurch auch bezahlen was ich aber unterm Strich immer günstiger ist.
[00:04:45] Wir wenn du es eigene Server dahin stellst gibt’s schon seit über 10 Jahren.
[00:04:50] Und die als Partner arbeiten ist auch seit sechs Jahren damit das erst gerade hier sind quasi technischer Dienstleister und erstellen für.
[00:04:59] Shopify Lösung oder im individuelle Anpassungen auf Basis von shopify alle dass ihr als netshake setzt dann entsprechend Lösung.
[00:05:07] Mit der shopify Basis für convidar um die das nicht selber machen weißt du komplexe hört genau.
[00:05:14] Grundsätzlich ist shopify sehr einfaches System ist das Elsterglanz Ideen was sie das selber machen kann aber viele wollen dich von unserem Erfahrungsschatz profitieren.
[00:05:23] Und sagen sie nehmen den bequemeren weg und nehmen Sie da einfach ein Partner an die Seite der erfahren hat oder der ganz spezielles mit technischem Wissen.
[00:05:30] Tiefere Anpassung vornehmen kann und vielen Dank.
[00:05:39] Soweit also der ersten Schnitzel von der netshake consulting
[00:05:46] und wie wir gehört haben ist das durchaus ein Angebot was ich auch für Einsteiger im Online-Shopping dem fehlt einfach weil du im Grunde mit den ganzen rechtlichen kam er nichts zu tun hast und das ganze online anlegen kannst dann aber da eben auch deinen Account hast wo die Firma
[00:06:00] shopify dann noch immer dran mit verdient
[00:06:02] wenn was Großes 1 aufsetzen willst dann gibt es natürlich auch ganz interessante größere Shopsysteme und ein interessanter Vertreter war gleich nebenan dass die shopware AG die auf Basis von Symphony hier ein
[00:06:14] sehr großes erfolgreiches Onlineshop System entwickelt haben was ja auch was wettbewerbsprodukt zu dem Magento ist was wiederum auf
[00:06:22] Zend Framework wattkind beruht vor kurzem habe ich noch gehört dass es mit Magento aus irgendwelchen Gründen wundenberg abgeht
[00:06:29] wo war das noch einer war beim letzten WordPress Meetup da war jemand dabei der Magento und woocommerce verbunden hatte
[00:06:37] ja der Meinung war dass Magento sich so langsam in die Katastrophe rein manövriert ich hatte jetzt nicht genauer nachgefragt aber der China wirklich tief in Magento Framework reinzustecken und war da gar nicht mehr begeistert von der meinte früher als wir besser gewesen inzwischen würden sich die recht hohen Preise Markt bei Magento nicht mehr rechtfertigen
[00:06:54] das ist nur Hörensagen zu meiner ja aber man kann ja am Thema dran bleiben.
[00:07:02] So dann bleib mal gleich beim Thema Shopping und ja.
[00:07:06] Ich mal ein Stück weiter und bin bei Shopware das ist ein ganz anderer Ansatz als wir den eben gehört haben nämlich hier haben wir da doch eine eigene Lösung da eine Software und was ist der Vorteil von Shopware gegenüber
[00:07:19] der Lösung direkt in der Cloud und direkt online mein Shop einzustellen Verhältnis.
[00:07:26] Jeder kann es zwar sie da installieren da Hosen da betreiben wo er es benötigt Hannes dann auch in dem Sinne anpassen sowie es benötigt also immer kundenindividuell bezogen.
[00:07:35] Bezogen die Funktion die ich halt benötige kann ich hin zu entwickeln lassen selbst wenn ich eigene Ressourcen habe eigene Entwickler habe eigenes Know-how habe oder ich nehme.
[00:07:45] Partner zertifizierte Partner dazu die quasi dann mein Plugin dazu entwickeln meine Schnittstelle dazu entwickeln die ich jetzt für meinen Case benötigen das was ich habe
[00:07:53] schon deutlich höheren Aufwand bis meinen Shop erstmal steht und das ist im Grunde eher was für eine komplexere Shop Anwendung mit vielen Produkten mit einem höheren Umsatz als wir typische Einstieg für so ein reines Online System natürlich nicht aber trotzdem.
[00:08:08] Bieten wir in install Wizard also quasi in Assistenten durch den man sich durchführen lassen kann und mit dem man halt quasi supportet wird wie man diese Installation aussetzt.
[00:08:17] Ablage wissen Version unterstützen wir aber auch quasi die Installation über den Support Vertrag wenn man bei einem zertifizierten Hosting Partner den Shop auf hustet dann.
[00:08:25] Die erste Installation und unterstützen dann auch bei.
[00:08:28] Unterstützen dann noch gerade bei den rechtlich kritischen Punkten die in Europa noch mal anders sind und können das technische ansprechen abbilden erschossen deutscher Hersteller deutsches Unternehmen und wir sind da komplett,
[00:08:38] natürlich recht sichern in Deutschland unterwegs.
[00:08:40] Technologische Basis in die Frühzeit der Advan basiert auf Jutta ist in Shopware 6 bei Shopware 5 auf SCS das Frontend bzw die Tempel Basis ist bei Shopware 5.
[00:08:50] Smarty in Shopware 6.
[00:08:52] Wie lange gibt es schon her seit 2000-2007 wurde die shopware AG gegründet aber die Idee und das gesamte Unternehmen gibt es seit 2000 also.
[00:09:00] Kann ich volljährig so ungefähr soweit Annika Icking von der shopware AG in Hattingen Günther Einkauf.
[00:09:09] Treffen wir bei dieser Einkaufswelt bei ein ganz typischer Vertreter war der Stand von meltwater die das klassische Agenturgeschäft machen und versprechen dass du mit deiner Webseite besser gefunden sehen du hast gar zu auch ein weiteres Interview
[00:09:27] so jetzt ein Buch outside inside und das ist am Stand von der meltwater DEUTSCHLAND GmbH und Peter Holdenried erzählt uns kurz worum es in diesem Buch geht exakt genau wir außer Tee.
[00:09:40] Nicht nur interne Unternehmensdaten verwendet um für die Zukunft für Unternehmen richtige Entscheidungen zu treffen sondern das geht natürlich auch viel um externe Daten ja das heißt das machen wir ja.
[00:09:49] Außenbereich aus außen online Medienbereich aus aber natürlich auch aus dem Prinz und broadcasting Bereich um eben ja für Unternehmen.
[00:09:57] Größere inflations Grundlage zu haben der Mann daneben hoffen die für die Zukunft noch bessere Entscheidungen treffen kann ja das kann sein dass sie eben sagt wenn ich jetzt ein Produkt auf.
[00:10:05] Im amerikanischen Barclay noch nicht so gut kennen dass ich da eben sehr gezielt.
[00:10:09] Noch mal hab beobachten auswerten kann in welchen Regionen in USA vielleicht gezielt über meine Produkte schon geschrieben wird oder über Produkte von den Wettbewerbern und Sachen sprechen platzieren Zug.
[00:10:18] Ja das ist wie ein.
[00:10:20] Spiele darüber wo ist der Vorteil gegenüber Wettbewerbern in den Bereich in dem dem Umfeld Turnen sicher hier sehr viele sagen der Vorteil ist dass wir uns nicht rein auf den Social Media Bereich oder auf.
[00:10:30] Den Bereich konzentrieren und hast du wirklich schauen dass wir die komplette Palette an Medien.
[00:10:36] Ja das ist auch jetzt online aufladen oder es auch schon wieder ist es für uns kein Problem da können wir grundsätzlich die komplette Bandbreite wenn es der Kunde möchte Anbieter GmbH.
[00:10:50] Ja sind diese Art findet man natürlich sehr viele Anbieter weil das natürlich der Hauptbereich der Messe ist wer bisschen mehr Zeit hatte für ein Interview das war der Jens Keil von der Firma visionlib GmbH aus Darmstadt die mit visionlib.
[00:11:02] Im Bereich der Augmented Reality unterwegs sind und deren Hauptprodukt ist in der Industrie unterstützen zu arbeiten war zwar schon Techniker in der Produktion am Band
[00:11:10] über die augmented-reality-brille daneben sehen wo sie welche Schraube wie stark anziehen müssen oder so und das konnte man am Stand ganz schön sehen
[00:11:17] versuche noch ein bisschen was im Shop Reich zu machen da aber weniger im Online-Bereich sondern eben auch wieder eine interessante Alternative für den stationären Handel anzubieten aber das erzählt jetzt ist alles gleich mal selber.
[00:11:27] In etwas übersichtlichen Halle 9 sind die Startups unter.
[00:11:34] Nimm den Kongressen und hier bin ich jetzt gerade über visionlib gestolpert wo mir der Jens Keil gerade schon ein paar Sache
[00:11:42] gezeigt hat die Firma kommt eigentlich eher aus dem technischen Bereich und unterstützt z.b. mit ihren Augmented Reality Anwendungen die Montage von ich habe hier gerade einen Lenkrad eines Namen ab.
[00:11:51] Sportwagenhersteller das leuchtet alles ein das ist viel Unterstützung bei der Arbeit und macht Arbeitsabläufe klar und direkt ersichtlich aber was machen Sie hier auf der Marketing Messe ja hallo das wird erstmal vielleicht müssen wir.
[00:12:01] Wir bringen dark minded reality die Objekterkennung bei dass wir Objekte Gegenstände.
[00:12:06] Wir können über die Kamera im Kamerabild und damit eben die digitalen Inhalte die ich zu in meinen Produkten habe im Sichtfeld des Users in seinen Kontext zu.
[00:12:13] Also ich zeig jetzt hier z.b. den Schuh und dann Sportschuhe und durch die kamera sehe ich jetzt plötzlich leuchtet alles auf ich könnte die Farbe mal eben austauschen ich habe beide Welten ich sehe das echte.
[00:12:23] Kann den anfassen und über die Augmented Reality kann ich jetzt Dinge magisch austauschen verändern was ich sonst in dem kommt für gerade auf einer Webseite mache ich habe alles in einem in Echtzeit und es ist mein Schuh mein Produkt ich könnte den jetzt anpassen und da sind ja auch die Mehrwerte dieses customer engaged Mann steigern durch.
[00:12:38] Die Erweiterung unserer.
[00:12:40] Was heißt die holen die Vorteile vom Online-Shopping quasi wieder zurück in den stationären Handel ganz genau weil da gehört es ja auch hin wir leben ja ganz oft auch von der hab.
[00:12:48] Von dem Anfassen von dem sehen wir haben ja immer auch noch die Idee dass wir shoppen gehen und wollen Dinge anfassen ausprobieren wir können doch nicht alles digital machen das auch gut so das digitale hat seine Stärken digital das echte Mächten.
[00:12:59] Und in der Kombination und in der Konvergenz.
[00:13:02] Wenn die Stärken bei der Welt das heißt konkret im Handel wir haben jetzt hier gerade einen Laufschuh vor uns das würde ich dann machen mit einem iPad dass mir der Lanz Verfügung stellt oder mit meinem eigenen Smartphone oder wie wir das eher Praxis ablaufen beides total denkbar und auch total schlau also ich habe
[00:13:16] meine App,
[00:13:17] die zu einem Flagship-Store gehört oder eben zum Anbieter oder auch genau andersrum ich habe den Shopping.com Penny und der mir beim shoppen hilft wo ich ja ganz viele Szenarien noch mehr spinnen kann ne also ich suche ein Produkt und finde mich im Laden gar nicht zu rechnen kann ich jetzt hier sagen ich suchte ihn und die Schule ist manchmal das iPad.
[00:13:31] Geht die Kamera auf und dann kann ich durch den Laden laufen ich sehe die Feile wo der Schuh ist der leuchtet im Hintergrund von dem Bild in die Nähe ich komme.
[00:13:36] Der leuchtet halt dann passgenau man sieht sich ja auch auch in unserer Demoanwendung das ist nicht irgendein Hotspot der da sitzt das ist wirklich das okay
[00:13:43] was ich selber darstellt und leuchtet und selber seine Geschichte erzählen kann und dann geht’s natürlich weiter
[00:13:47] mit sage ich ok der steht jetzt hier in der Größe 42 gebraucht in 45 ist ja noch da kann ich über die anwendung fragen und dann habe ich wirklich diesen Mehrwert diesen companion der mich beim Shoppen leitet und.
[00:13:57] Hilft und durch den Laden führt und auf dich das Produktangebot vielleicht merke ich es der falsche da gab es auch noch einen anderen Sport Hersteller oder ein anderer Schuh aus der gleichen Serie
[00:14:05] finde ich den im Laden oder in dem Fall mit Augmented Reality könnte ich die Schuhe ja digital schnell austauschen
[00:14:10] und das sind die ganzen Mehrwerte wenn ich diese beiden Welten kombinieren Wo geht’s weiterhin werden irgendwann alle dann noch mal mit Brillen rumlaufen die uns direkt Informationen einblenden oder ist das endgültig nach google versucht damals gescheitert ich denke da wird eine ganze Menge passieren man sieht das auch das sehr sehr viel Bewegung im Markt
[00:14:24] die Gerüchteküche sagt Apple wird da vielleicht auch einsteigen die Microsoft Hörbrille die hololens ist ja sehr gut.
[00:14:30] Alles noch nicht ändern wenn der Consumer Anwender taugliches sind noch Spiele rein ich glaube da passiert dir so viel
[00:14:35] und das macht doch Sinn wir wollen ja nicht mit dem Handy die ganze Zeit vor den Augen durch die Welt laufen dafür ist er nicht gemacht auch das Handy nicht gedacht
[00:14:41] wir werden sicher noch einiges entwickeln wir haben zurzeit in ihrem stahl ab 10 Mitarbeiter inklusive der Geschäftsleitung sie sind jetzt wie lange am Markt Wir sind seit zwei Jahren als Start-Up unterwegs ist wir haben alle als die Gründe haben über zehn Jahre Erfahrung im Fraunhofer Umfeld auch gesammelt
[00:14:54] vor uns ist das Thema Kamera sehen den PC im weitesten Sinne des sehen beizubringen dass er die Objekte erkennt alles mit der Kamera die Erkennung.
[00:15:01] Hör zu machen das ist unser Steckenpferd unser Kerngeschäft im Industriebereich aber eben auch in der ganzen Breite die auf minded reality zulässt sehr sehr sehr viel denkbar also von der Assistenz.
[00:15:11] Im wartungsprozess der industrielle Anwendungsfall eben in diesem customer engaged mündet in dem Consumer Markt.
[00:15:18] Nur eine ganze Breite auch wirklich gerade zeigt und auch die Mehrwerte da sich gerade heraus bist weil die sie in unser Thema ist,
[00:15:24] im Grunde auf die Intelligenz der Kamera zu nutzen und den Mehrwert zu schaffen im Beispiel der Führung des Nutzers durch den wartungsprozess können wir ihm heute schöne Grafik anzeigen die im Schritt für Schritt erklären was aber das gedruckte manuell auch.
[00:15:36] Wir können aber mit der Kamera prüfen ob alles richtig gemacht wurde oder was vergessen hat ja und können den dann auch wirklich eine Assistenz bieten weil wir diese kameragestützte Intelligenz da reinbringen
[00:15:45] das ist unser Thema schauen wir mal gespannt was dann alles da kommt im wahrsten Sinn des Wortes auf die Augmented Reality das war von visionlib der Jens Keil vielen Dank.
[00:15:57] Hör auf mein Tisch wähle die gutes Thema für den Point-of-Sale der wird sich wieder entwickeln auf die STR Friseur ist wo man sich die neue Frisur vorher angucken kann oder
[00:16:06] verschiedenste Einstellungen oder Farben oder Form von seinen Produkten testen das wird sich wahrscheinlich Rapid entwickeln ich bin irgendwie überrascht dass es noch nicht schneller geht mit der Augmented Reality im Geschäft
[00:16:19] was gab’s noch Stefan was hast du noch gemacht bei der die messkoffer noch auf der Himmel gerade einen Schnitt machen
[00:16:25] Programm jetzt sagt ich bisschen Speicher ändern ey du du warst sowas nervt total neu jetzt kann ich meine Mails nicht lesen
[00:16:31] das neue iPhone erste iPhone hihi ich kann meine Mails nicht lesen weil ich jetzt erstmal ein Speicher hier fliegen soll das gibt’s doch nicht Herr flickmann mal bitte deinen speichern du bist ja gar nicht schlafe jetzt Mann
[00:16:41] ihm gings ja noch ich weiß nicht warum er jetzt gerade in diesem Moment wo wir aufnehmen mir sagt der Speicher wäre fast.
[00:16:48] Ja dann bin ich ja das Auslagern du bist halt mal eben kacken.
[00:16:53] Music.
[00:16:58] Ja so jetzt habe ich meine Übersicht hier wieder
[00:17:00] noch geht das ja bei uns mit unserem Redaktionsplan aber große Firmen haben ja durchaus schonmal Probleme über mehrere Einheiten unter Umständen verschiedene Standorte ihren Redaktionsplan für Social Media Planung zu vereinbaren und dafür gibt es dann die firma die Riccio die ich dort auch getroffen habe und der Dennis Oleg erzählt uns da was über sein Produkt
[00:17:18] versuche sie Hootsuite ich benutze und nicht aber hör auf amazon okay.
[00:17:25] Abstand von dirico.io habe ich den Dennis Sonic getroffen und er hat mir wissen was über redaktionsplanung erzählt es spricht uns natürlich an wobei wir unsere Redaktion habe ich ziemlich ad hoc entscheiden das habt Ihr ja auch schon bisschen gemerkt
[00:17:39] aber es gibt ja größere Unternehmen und vor allem Kino Unternehmen die ein eigenes Social Media Abteilung haben die jede Woche oder noch häufiger Content du besorgen musst was tut ihr für die ja so Sattel ist eine redaktionsplanung Software
[00:17:51] dafür Kommunikationsthemen Svea bezeichnende Rico auch teilweise als samart Projektmanagement-Tool oder kollaborationstool für Kommunikations themes.
[00:18:00] Es kommt wie du auch schon richtig gesagt hast hauptsächlich im Bereich Social Media aber vor allem auch in der Unternehmenskommunikation zum Einsatz und hat eine starke organisatorischen kollaborativen Ansatz.
[00:18:11] Das heißt oftmals ist bei Unternehmen Excel noch das redaktions Planungstool in dem Sinne als Kollaboration findet statt E-Mail passiert also man spielt E-Mail.
[00:18:21] Und Content ist dezentral abgelegen verschiedenen Laufwerken in verschiedenen.
[00:18:26] Special im E-Mail verlaufen gibt es auch eine unfreiwillige Versionierung deshalb jeder hat eine andere Version und zum Schluss als kann aber auch von man sich geeinigt habt ihr bietet aber dann reines Planungstool das heißt ihr liefert damit keinen Content aus sondern das gibt da wirklich nur darum dass ich meine
[00:18:39] Termine und meiner Inhalte aufliste wir können Konten ausspielen auf den Social Networks also die gängigen Facebook Twitter LinkedIn Instagram auch wird.
[00:18:49] Das heißt euer Tun schafft dann eine Verbindung von meinem bestehenden konnte Managementsystem zitieren Inhalt daraus und liefert den raus oder muss ich den da noch mal separat erfassen mit deinem sharepics oder seinen kurzen descriptions nein wir können direkt.
[00:19:02] Mirko alles vorplanen für die Social Networks das heißt share stelle meinen.
[00:19:06] Der Plattform in einem live edit AVI das auch auf Facebook oder anderen Netzwerken dann entsprechend aussehen wird und wird automatisiert ausgespielt welche gängigen CMS-Systeme können damit spielen aktuell WordPress aber wir können auch andere.
[00:19:19] Geburt Reihe Drupal und so weiter verknüpfen mit unserer.
[00:19:23] Gewinn Kostenrahmen seid ihr unterwegs also grundsätzlich steigt das Pricing bei 500 € im Monat 1 darin enthalten sind 5 Benutzeraccount und 5 social networks.
[00:19:33] Richtet sich vor allem immer das Pricing nach der Anzahl der Benutzer und der Social Media Accounts jemand verwalten möchte.
[00:19:39] Und es dann nach oben hin relativ individuell wir sind jetzt seit knapp drei Jahren am Markt mit der ekoio und haben in der Zeit bereits über 100 Kunden gewonnen.
[00:19:49] Vor allem Großunternehmen und Konzerne vielen Dank Denis Olek von dirico.io aus Koblenz.
[00:19:57] Soweit die dirico.io doch das habe ich am Anfang falsch gesagt und ist das ungefähr das was du erwartet hattest
[00:20:06] ja so ist ungefähr das was ich erwartet hatte große Kunden LANXESS arena Volkswagen ThyssenKrupp.
[00:20:13] Randstad okay also es müssen größer wird zählen gut zu der scheint der Konkurrenz zu sein die haben kleinere Sachen sowie die Melia Hotels mag
[00:20:23] t
[00:20:23] Thomas ich alle Kunden auch gerne ich gucke halt nur ich gucke halt schon das Beispiel aus der Augmented Reality mit jemand wieder ganz interessante Aspekte in den stationären Handel zurückholen kann.
[00:20:34] Das ist ein Thema was er dich auf der Messe auch an mehreren Orten zu sehen war können über einen Stand gestolpert da dachte ich dass die ob ich hier bluetooth-boxen anbieten muss ich werde sie nicht erschlossen dieser diese kleinen Boxen die die da stehen hatten hatten hat sich aber eine andere Funktion und das erzählt uns jetzt der Tuch
[00:20:51] Ralf Nils von der Firma sonobeacon aus Schwerin.
[00:20:59] Ein Kamera stand am Rande der DMEXCO in Halle 8 ist der von sonobeacon und ich spreche jetzt mit Thoralf Nehls im uns mal kurz erklärt was sie überhaupt machen hier an der Theke stehen so kleine Geräte die sehen aus wie kleine MP3 Player
[00:21:12] ja wir haben zusammen mit Fraunhofer unsere sonobeacon entwickelt das sind kleine sender die im für das menschliche Ohr nicht hörbaren Bereich.
[00:21:22] Signal ausstrahlen die vom Empfänger auf dem smartphone
[00:21:25] erkannt werden so dass dann interaktiver Content ausgespielt wird Interaktion angestoßen werden etc heißt ich muss ihre App installiert haben und die reagiert über das Mikrofon dann auf diese Ultraschallfrequenz über das Mikrofon ist absolut richtig
[00:21:39] es muss nicht zwangsweise unsere App sein es kann auch die App des Kunden sein die eine Reichweite hat wo dann einfach nur unser Stück.
[00:21:48] Code implementiert wird die sogenannte EBA.
[00:21:51] Unser Technologieträger und das kann dann jeder beliebige Träger abgenutzt werden wieso Ultraschall also bei Mobilgeräten denkt ihr an Bluetooth oder andere Technologien aber nicht an einschalten quenzen ja es gibt ja schon seit vielen Jahren die sogenannten bluetooth
[00:22:06] wegen die haben Vorteile aber auch Nachteile und eine entscheidende Nachteil ist die Genauigkeit bei einer Abweichung von 6 bis 8 m ist es schwer dem.
[00:22:15] Die USA am Point of Interest die Information auszuspielen Beispiel sie gehen in ein Autohaus und kriegen die Informationen nicht zu dem Auto vor dem sie gerade stehen sondern zu dem Auto was 5 Meter weiter steht aber das Doppelte kostet.
[00:22:29] Fühlen sie sich als User nicht ernst genommen
[00:22:31] wir hingegen spielen. Genau die Informationen aus die der User erwartet wie der User haben möchte und die ihn interessieren das Gerät sendet dann unentwegt diese Ultraschallton und das mein Gerät wenn es dann in den Bereich kommt angesprochen wird absolut richtig vielen Dank.
[00:22:45] Music.
[00:22:50] Ganzen doch sehr sachlich gewonnen Stendal natürlich einer aufgefallen der dir ein bisschen anders war
[00:22:56] und das war die Firma Chamäleon Chamaeleon ich weiß nicht mehr genau wie die sich aussprechen das wird uns aber der Michael witzenleiter dort gleich erzählen wobei geht darum vielleicht etwas wie um.
[00:23:10] Künstliche Intelligenz die genaue benutzer-profile oder Kundenprofile völlig erstellt sowas in Richtung vielleicht.
[00:23:16] Du hast wahrscheinlich schon bisschen vor geguckt ich habe den Link ja schon geschickt aber beim Diebstahl rein dann sollen wir jetzt erstmal tierisch.
[00:23:27] Besuch diese Messe ja schon relativ lang früher bei die deutlich bunter da gab sein Leben stand eigentlich auch welche Nationen das ist leider sehr trocken geworden jetzt gerade konnte ich einer Chamäleon Fütterung beiwohnen ein echtes Chamäleon weiß sie dass die Tierschützer dazu sagen ob die Firma heißt Chamäleon und machen AB testing
[00:23:43] Depersonalisierung und helfen Unternehmen online mehr zu verkaufen das sagt aber auch fast jeder hier ich spreche mit
[00:23:49] Michael witzenleiter und Werk alles kurz was sie da anders machen Chamäleon der gerade schon angesprochen dass ein Mitarbeiter von uns der sonst bei uns im Büro auch es dementsprechend auch Leute gewohnt ist und sich
[00:23:59] immer sehr freut wenn wir auf Konferenzen aus sind was wir machen ist wir sind eine Lösung für testing und Personalisierung stammt ursprünglich aus Frankreich sind jetzt seit drei Jahren in Deutschland.
[00:24:09] Unseren habe eben so als Ansatz für uns gefunden das wäre.
[00:24:12] Eben sowohl Tool Anbieter sind wie auch unsere Kunden dabei unterstützen sowohl was die Umsetzung das der die den angeht damit sie einfach mehr Conversions.
[00:24:20] Auf ihre Seite ziehen und damit sind wir sehr erfolgreich werden generieren im Schnitt so etwa 14 % conversion ab.
[00:24:26] Im ersten Jahr der Zusammenarbeit mit unseren Kunden was eben daran liegt dass wir in sehr starker 2 rings Partner Laura.
[00:24:32] Tapete ist die Hälfte Nadine Firmen beim Aufbau der verschiedenen vergleichbaren Testumgebungen auch technisch oder müssen die das selber einrichten und sie machen nur die Messungen oder so mit unserem Tool können Sie Ihre Webseite verändern.
[00:24:43] Und können darüber rausfinden welche Version für den durchschnittlichen Nutzer bei ihnen besser ist gibt’s so Klassiker wie Button Farbtest.
[00:24:50] Detail Seitenoptimierung wo muss ich meine Vorteile hinschreiben jetzt um zu schauen wie viel mehr Bestellungen im Shop generiere ich dadurch wie er welche Auswirkung hat das ganz auf die Verweildauer auf meiner Seite.
[00:25:02] Was heißt ich kann mit ihrem Tool die seite technisch verändern wenn ich jetzt mir fest konnte mensch Pandora Shop System arbeite müssen sie da ja eingreifen also somit mit ihrem CMS bauen sie ja ihre Seite wie ein Baukasten.
[00:25:13] Und unser Kot wird auf das fertige Produkt sozusagen auf den ausgelieferten Vertex integrieren und kann dann über JavaScript nachträglich diese fertig gebaute webseite verändern.
[00:25:22] Das wärmen Editor war mit dem sie dann anfangen können Ihre Webseite ähnlich wie eine Art PowerPoint Präsentation dann nochmals zu verändern ok jetzt macht der Tiger der Name Amir nicht ausdehnen und daher das Chamäleon ok Google jetzt erstmal.
[00:25:36] Das Gespräch.
[00:25:37] Music.
[00:25:42] Kriegt man da auch ganz gut den Tag rum zu schwierig gibt’s hatte ich immer noch Kaffee und Kekse und ja und dann kleinen Snack vorbei ich muss sagen dass es deutlich weniger geworden für Snacks Snacks
[00:25:51] gab es auch gelegentlich aber was ich sehr positiv fand war dass ich nicht mehr so viel Müll gibt also früher gab zu ihren ihrem Stand und ihr was zum Mitnehmen und ob hier Spiel rein und um vier Sachen die die Leute einfach geklappt haben und wahrscheinlich
[00:26:03] eine Stunde später als Hause weggeworfen haben Zurück mehr keine Kugelschreiber oder Maus Bilder gesehen ich habe so den Kugelschreiber gibt es auch was ist der oft gibt’s in und welche USB-Sticks und ich wirklich technisch brauchbaren Sachen wo dann auch wahrscheinlich Informationen drauf sind aber auch so vom Essen
[00:26:17] Angebot und Getränkeangebot deutlich weniger als in der Vergangenheit aber gesagt es hat ja auch wenn sinnvoll ist aber wahrscheinlich genau wie die Buntheit der Stände auch sind Erwachsenwerden der Branche da geschuldet also ich habe
[00:26:30] das wirklich vor zwölf Jahren in Düsseldorf da was auch ganz anders erlebt hattest das Gefühl du bist auf dem Kindergeburtstag Nissan ist nüchterner und Erwachsener
[00:26:37] deutlich ist das gut oder schlecht ja gut es war natürlich früher irgendwie auch ganz nett über diese Messe zu gehen weil es natürlich auch einfach mehr das Auge gegeben hat oder eben
[00:26:46] mit Zug Treppen zu krabbeln oder zu Essen und zu Trinken zu durch also man ist früher auf der Messe gut satt geworden und jetzt musst du wirklich schon gucken dass er nur auf dem Mittagsmahl und was findest wurde.
[00:26:55] Die großen Heißhunger vielleicht noch was abstauben kannst was hast du noch dein Vater von der Alten Messe erzählt von Freitag was ich da zum ersten Mal im Einsatz gesehen habe war so eine riesige Wand
[00:27:04] der drei vom Wassertropfen nach unten viel und die Wunde ich sonst stroboskoplicht beleuchtet sodass also.
[00:27:10] Durch diese fallen im Wassertropfen wirklichen richtig gedrucktes Bild erschienen wann Aufwand oder durch
[00:27:16] die Durchleuchtung von fallen im Wassertropfen wurde ein Bild projiziert ja also die Wassertropfen vier also parallel ich weiß nicht paar Hunde Wassertropfen nebeneinander vielen runter und dieses Tropfen konnte gesteuert werden
[00:27:26] und habe ich das dann so ein stroboskoplicht da drauf viel siehst du dann dass ich immer dafür Moment diese Tropfen stillstehen und im Grunde ist das wie ein Fernsehbild also du hast dann
[00:27:33] ein sehr pixeliges Bild natürlich aber du kannst ja Texte und und einfache Grafiken drauf darstellen von der fertig sehr imposant doch diese Dinger die sich drehen dann irgendwie sondern Hologramm erzeugen dadurch jetzt die.
[00:27:44] KFZ letztens eins mit einem Super Mario das war so eine drehende Scheibe dann durch durch die Beleuchtung der Scheibe halt sonst bis ich für wegen das Bild erzeugt hat dachte gerade gar nichts aber also was sieht man doch nicht mehr
[00:27:58] nüchtern Stände das Chamäleon war da wirklich der Höhepunkt wobei man natürlich über Tierschutz fragen
[00:28:03] Stadt kann aber das habe ich ja da fragt das schienen in dem Punkt zu mir ist alles in Ordnung zu sein auf dem Weg schon fast nach Hause wenn ich dann noch auf den großen Stand von Xing gestoßen den wer nur wirklich alle kennen und wo wir wahrscheinlich auch alle
[00:28:17] regelmäßig Mails von bekommen ja oh Gott ich kriege so viel mehr jetzt von Xenia ständig irgendwelche kokaina die mir ihre günstigen aber sehr guten Programmierer vermitteln wollen ich habe auch eine GmbH eine Bereiche Internet Webseiten Erstellung und da
[00:28:32] wenn ich so häufig Kontaktanfragen bin ich ausgesetzt sie wollen mir ständig irgendwas verkaufen bei Instagram ist es aber auch nicht besser also das ist einfach nur noch kommen
[00:28:40] soziales Netzwerk ist es vielleicht nicht so ganzes Einspänner eine Verkaufsplattform für
[00:28:46] für IP Dienstleistungen und Programmierungen aus meiner Sicht also ich mache da bei Xing anstatt gute Erfahrungen ich habe eine linkedin deutlich mehr soll ich soll ich anfangen wie du gerade beschrieben hast bei Xing bis nach wie vor für mich immer noch an das Gute perform offen Neugeschäft wo oft hat sich interessante Kontakte entstehen und ich habe
[00:29:03] dort allerdings auch an an den stand im Nord Angebot von Xing kennengelernt und zwar geht es da um Freelancer Freelancer.
[00:29:11] Das hat uns dann erzählt quasi auf den letzten Drücker der Julian Stölzle weil XING praktischen ein und weil die Hamburger Auge nach Hause muss aber auf die Schnelle noch hier ein letztes Interview.
[00:29:25] Ein großer Name der mir jetzt noch begegnet ist es singen die die tat sich inzwischen Quing heißen nicht dieses Mal versucht haben Crossing ganz alte User kennt sie noch als OPC sondern sich auch schon dabei und von
[00:29:37] sing steht mir jetzt der Julian Stelzle gegenüber der mir ganz kurz noch was erzählen will zu hallofreelancer das ist ein relativ neues Angebot das gibt es seit ungefähr einem Jahr was aber
[00:29:46] von Xing auch rausgefahren ist ihr sprecht wie der Name verrät Freelancer an aber das macht er genau,
[00:29:51] General Gunter geht es darum das Unternehmen die mit Fehlern zum arbeiten oder arbeiten wollen heute immer mehr vergeben Arbeit und Aufwand darin reinstecken müssen.
[00:30:00] Gefühl dazu zu finden die Verfügbarkeiten sind schlechter die Fachkräfte sind eben nicht ansprechbar weil sie in anderen Projekten stecken Ohren für uns geht’s darum das Unternehmen schnell.
[00:30:08] Den passenden für das verbindet der sag ich habe Lust mit euch zu arbeiten und der Spielens auch nur die Anfrage kriegt er die wirklich zu ihm passt.
[00:30:16] Da gibt’s ja relativ viele Plattform schon seit einigen Jahren wo ist der Vorteil bei euch außer dass es die direkte Anbindung an Xing gibt.
[00:30:22] Und das ist vor allem der größte Vorteil diese direkte Anbindung wir haben da so ein intelligenter Algorithmus dahinter heißt wenn ein Unternehmen heute ein Projekt.
[00:30:29] Und morgen aber das bringt Gesetzen möchtet dann haben wir den matching Service der innerhalb von 24 Stunden halt ist schon die ersten 345 Kontakte liefern das so schnell in dieser Schnelligkeit.
[00:30:39] Vergleichbar einfach nicht zudem haben wir die Möglichkeit dass sie darüber auch den ganzen Pool abbildet an der hat ein CRM Cloud basiertes System dass euch ins Management eccetera Verein.
[00:30:49] Gleichzeitig das ganze auch lebendiger macht und dementsprechend zentralisiert dann halt auch im N Standard.
[00:30:55] Verärgert ja damit da nicht die ganzen Recruiter die einen normalerweise aufzwingen anbaggern die die das ja wahrscheinlich Haupt Plattform ist definitiv ja die Feuerwehr den gehen wir aber auch die Möglichkeit dazu zu nutzen also es gibt er die Möglichkeit auf Bluetooth oder über das.
[00:31:08] Kontakte zu finden die man dann wiederum weitervermieten kann gibt die Möglichkeit wird aber gar nicht so sehr wie wird oder begrüßt du noch nicht genutzt kann noch kommen ich glaube.
[00:31:16] Das Tool ist vor allem für die geeignet wie sage ich mal wie Agenturen oder Consultingunternehmen das gerne selber steuern möchte.
[00:31:24] Die anderen die werden weiterhin über Personaldienstleistung Recruiter gehen wir mit den Spaß nur die Firmen die einstellen oder auch der Freelancer der gerne vermittelt werden möchte ausschließlich.
[00:31:33] Bitte füllen Sie die haben da keine weitere Hürde mit finanziellem Aufwand.
[00:31:37] Friert das umsonst nicht umsonst ich sah gratis und die kann sich da anmelden können sie positionieren in den Bereichen den sie stark sind und dann eben nur die Anfragen kriegen die auf.
[00:31:46] Okay danke für das kurze Interview gute Rückfahrt nach Hamburg danke schön es wäre also noch ein vielleicht interessanter Tipp
[00:31:56] für die Freelancer unter uns anhören wo wir wissen dass das einige sind Tattoos ja wirklich Neues new work und Remote Freelancer werden immer mehr was entwickelt sich auch in den USA schon seit Jahren rapide das halt nicht mit der der klassische hinein to five Job als Angestellter die Haupteinnahmequelle von vielen Personen ist
[00:32:13] sondern Melodie die freelance work die kleinen Unternehmen ja gut in orange ist es ja auch sehr attraktiv als wir haben dadurch auch andere Möglichkeiten und sind auch nicht der Gefahr ausgeliefert da.
[00:32:23] Soll ich ausgebaut zu werden also,
[00:32:25] ob das ist auch mal so ein Problem das kann aber noch mal eine eigene Sendung behandeln als das auf der Politik nicht verstanden wird und dann im großen Handstreich gut gemeint die Bedingung für Freelancer erschwert werden und
[00:32:35] die nächste Eisdiele die ich kenne wollen fest angestellt arbeiten so siehts aus in der sich halt alles in die Politik ist heute am langsamsten gleich was man aus der Politik einfach vermitteln dazu sind ja auch wieder da.
[00:32:44] Christian das war unsere Sonderfolge zu Messe hast du noch was anzufügen nee ich war nicht auf der Messe aber es hat mich sehr interessiert deinen Bericht zu hören und ich hätte auch persönlich zu gehen dabei spannende Sachen dass Du mitgebracht für eine ganze Menge wie lange hast du da den ganzen Tag war gut sag schon auf der Messe 67 Stunden oder das ne Menge
[00:32:59] schön ja ich hatte leider keine Zeit aber dafür warst du ja als unseren besser door in Köln okay
[00:33:05] und dann ist das nicht die Einfahrt hoffentlich auch direkt bestimmt genießen Restsonntag die Glocken haben inzwischen aufgehört und das war’s von meiner Seite von meinem auch,
[00:33:13] macht’s gut viel Spaß und bis zum nächsten Mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Abschicken Deines Kommentars stimmst Du unserer Datenschutzerklärung zu.

Newsletter Bestellen

Mit der Anmeldung an unseren Newsletter stimmst Du unserer Datenschutzerklärung zu.