Episode Sieben | Frische Programmierer der Herzen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Christian ist seit kurzem Master Trainer Frontend bei SuperCode und Stefan treibt sich auf Veranstaltungen rum und macht Interviews.Nils Binder von 9elements erzählt uns von Design und Markus Mitter von 360-up erzählt uns nochmal von virtuellen Rundgängen.

Auch bei

Christian erzählt von der Sinnhaftigkeit der Arbeit von SuperCode und, dass er sich freut als „Master Trainer Frontend“ dort mitmachen zu können.

JavaScript ist überall und Stefan auch. Er war auf dem Campfire und hat uns ausserdem ein Interviewe mit Nils Binder von 9Elements mitgebracht, der bei der RuhrJS in Bochum mitwirkt. Nils erzählt uns vom Responsive-Design-Prozess für auch sehr grosse Bildschirme.

Die Digitalwirtschaft wird gefördert. Bei Github gab es sanktionsbedingte Sperrungen. Huawei wird von den USA sanktioniert und Chrome dominiert das Netz.

Der zweite Teil des Interviews mit Markus Mitter von 360-up ist auch noch drin.

Zum Schluss wird Stefan nostalgisch und redet über die Schwebebahn in seiner alten Heimatstadt Wuppertal.

[00:00:00] Music.
[00:00:05] Okay heute reden wir über das dreimonatige Bootcamp bei Super Code dann reden wir über die Ruhe des Konferenz am dazu ein Interview.
[00:00:14] Mit Nils Binder mitgebracht dann dahin über digitale Monopole haben außerdem noch den zweiten Teil des Interviews mit Markus Mütter und deinen 360up
[00:00:23] Service der Stefan erzählt noch was Spannendes aus seiner Heimatstadt Wuppertal über die Schwebebahn
[00:00:28] los geht’s oder sind wir ja mit einer richtigen ganze Folge in zwar VII wenn wir richtig gezählt haben die siebte Folge der digitalen Kohle und die hatten ja zuletzt eine kleine extra Folge und einem längeren Interview dem
[00:00:45] Sergio
[00:00:46] von Super Code und welches richtig mitbekommen hat sich da bei euch eine engere Verbindung ergeben und du bist da jetzt auch tätig wichtig ich bin der Christian der Datenverarbeitungskaufmann der Herzen und
[00:00:57] bin inzwischen auch Master Trainer Frontend bei super Kot weil wir hatten in der letzten Folge die keine Folge war ein Interview mit Sergio kardial von supercoat und der hat uns erzählt
[00:01:06] wie geil das dreimonatige Bootcamp ist was ihr wirklich Leuten programmieren beigebracht wird wieder Bock drauf haben das ist genau das was die Wirtschaft braucht wir brauchen Programmierer
[00:01:15] und das macht super Kot und die haben halt noch einen Trainer gesucht und ich hab gesagt auch wenn die Trainer suchen nicht das für eine gute Sache halte wirklich mal ein anderes Programm ihr Training anbieten passt das normalerweise der Fall ist
[00:01:27] Training für die Teilnehmer keine Schüler Lehrer Situation sondern wirklich gemeinsames Erarbeiten von Kompetenzen dann sollte ich da auf jeden Fall mitmachen.
[00:01:36] Das hat super gut aus so gesehen und jetzt bin ich seit zweiten 9 Teil von super Kot als mastertrader Frontend das Besondere ist bei dem
[00:01:44] Bootcamp das hier mehrere Trailer die Teilnehmer betreuen hat ihn wirklich gute Qualität bereitzustellen und Inhalte des Bootcamps ist halt Webentwicklung allgemein also
[00:01:54] was spielt dabei zusammen wenn man eine Webseite sieht
[00:01:58] und dann geht das vom allgemeinen ins spezielle fährst über HTML dan CSS und zum Schluss schreiben sogar ein in react und Vanilla JavaScript.
[00:02:07] JavaScript ist zurzeit ein großes Thema das läuft auf vielen Geräten überall im Aldi Internet of things im Kühlschrank im Toaster
[00:02:14] läuft JavaScript und natürlich auch auf Webseiten aber dazu hast du doch noch was zu erzählen dass unser ja das ist ein wichtiger Termin auf dem Hinweisen sollten das war finde ich am 5 und 6 Oct
[00:02:24] Tober in Bochum Ruhe GS Stadt das ist die jährliche JavaScript Konferenz und da gibt’s dann dich einiges zu dem Thema ich weiß gar nichts da Karten gibt versucht es einfach mal also man müsste sich eigene anmelden können Sie wenn Sie nicht auf der Webseite jetzt hier nichts anderes ist E-Tickets na dann und was mir persönlich sehr gut gefallen hat auf dieser Seite ist das Einstiegs Logo und es macht auf jeden Fall sehen sich diese Seite ganz speziell diese Seite mal auf einem sehr kleinen einem sehr großen Farm einem sehr großen Bildschirm anzuschauen
[00:02:50] weil da hat dann auch der Nils Binder mitgewirkt und Denise Binder habe ich schon vor einiger Zeit und genau zu diesem Thema mal interviewt aber wir bringen das Interview jetzt endlich in dieser Folge und auch
[00:02:59] passend zur Ruhe gsj alles weiter erzählt er dann in den kommenden 20 Minuten ich gucke mir die Seite gerade auf
[00:03:07] dem smartphone Andy 2019. Ruhe grs.de muss das wirklich ein ausgesprochen herausragendes Design also es wirklich nicht von der Stange du siehst jetzt eben schon komplett alle Menü Darstellung und vor allem dieses animierte Bild in der Mitte siehst du da auf deinem Smartphone schon ganz anders als ich hier auf dem großen Monitor
[00:03:25] was sichert SVG eben entsprechend anpasst und mir ganz originelle Art seit wie man eben weitaus mehr in Responsive Design machen kann als einfach nur Spaltenbreite größer oder Texte um zu Schicht.
[00:03:36] Aber auch dazu erzählt mir jetzt gleich noch was im Interview und da geht’s ja auch in die progressive Web App ist ja eigentlich nur JavaScript um die deine Webseite generiert und die alt auf allen Geräten so läuft als wäre es eine native Apps im Google Play Store oder von
[00:03:50] Apple das ist hierbei die Entwicklung klar und da hat sich natürlich auch in letzten Jahren sehr viel einfach durch die dortige höheren Geschwindigkeiten getan offen wir ja
[00:03:58] Running Gag in diesem Land natürlich da immer noch am wenigsten Power haben aber wahrscheinlich gibt’s auch schon viel geilere und besser und schneller laufen treibst in allen anderen europäischen Länder achso.
[00:04:07] Jetzt im dritten Anlauf moderiere ich noch mal an
[00:04:09] alles weitere zu GS und nein nicht zu dies alles weitere zu Umsetzung von interessanten responsive Designs vor allem auch
[00:04:17] in großen Ausgabe Umgebung wird euch jetzt der Nils App
[00:04:21] erzählen wenn man an Bochum denkt denkt man Grönemeyer Currywurst und natürlich an ein Elements eine nicht unwesentliche Agentur Verein im Designbereich und Schein die Sahne und Fondant
[00:04:35] Developer von 9elements mir jetzt gegenüber und hat gerade einen Vortrag gehalten über
[00:04:41] Responsive Design aber nicht das übliche wo es darum geht für immer kleiner werden Bildschirme zu arbeiten sondern mir geht.
[00:04:47] Darum auch im Responsive Design groß zu denken und Seiten auch zu optimieren für Monitore die jenseits der 1800 Pixelgröße liegen bis zu 3400
[00:05:00] 4000 Pixel Größe.
[00:05:02] Wo ich sehr schade finde wenn Websites nur noch sehr schmal sind und nur einen als schmaler Balken in der Mitte zu sehen sind und rechts und links daneben halt sehr viel Freiraum ist der gar nicht genutzt
[00:05:11] du hast uns drei verschiedene Ansätze vorgestellt das erste war der tiefste simpel geht es eigentlich darum über den vernünftigen Einsatz von einer hat wie EM und REM alle Inhalte relativ zu vergrößern das führt ja eigentlich nur dazu dass die Seite erstmal
[00:05:24] großwirt damit natürlich auch schön sichtbar wird aber gleichzeitig muss ich dann im Grunde vom Bildschirm weg Rücken ja die ganze Seite wird durch wenn ich das ganze Einsätze kann nicht über Media Queries.
[00:05:34] Die Seite so größer machen das einfach der gesamt die gesamte Seite
[00:05:38] etwas mehr Platz nutzt meistens sind ja Bildschirme nicht nur breiter sondern auch höher so dass ich die Möglichkeit habe.
[00:05:44] Die ganze Seite etwas mehr ran zu zoomen sich z.b. sage die Standard Schriftgröße ist normalerweise im browser 16 Pixel.
[00:05:52] Wenn ich das ganze in der Pfand heißt auf 112,5 Pixel größer setze dann habe ich eine Standardschrift.
[00:05:58] Von 18 Pixeln und habe hoffentlich vielleicht die Möglichkeit den Text etwas einfacher zu lesen
[00:06:03] auch mit etwas größerem Abstand vom Monitor etwas entspannter lesen zu können und somit.
[00:06:09] Die Seite besser erfahren kann als wenn ich das Ganze eben nicht machen würde das ist auch für kommerzielle Designer immer noch ganz
[00:06:15] gut vorstellbar dir doch noch relativ starr denken da hat sich in letzten Jahren generell durch die responsiven Technik einiges verändert also am da musste man natürlich auch Umdenken in in umrechnen innehalten du hast uns jetzt, zehn weiteren. Du hattest uns zwei weitere Methoden vorgestellt und vor allem interessant war einfach mehr Input zu denken.
[00:06:33] Wir haben Mitwitz wie du es auch ganz schön am Beispiel von der Seite für Ruhe GS
[00:06:38] was im Oktober auch in Bochum stattfindet übrigens wir werden auch dazu noch was machen hast du uns ganz schön gezeigt wie man wirklich von einem sehr kleinen bis zu einem sehr großen Layouts auch sehr variabel mit dem Inhalt umgehen kann ja die css-grid Technik.
[00:06:50] Erlaubt uns unglaublich viele Möglichkeiten also wir können sehr.
[00:06:53] Variabel und tatsächlich auch sehr einfach verschiedene Größen ansprechen und das Layout komplett umbauen so dass ich.
[00:07:02] Die er die Reihenfolge die Position die je nach Größe der Seite komplett anpassen kann.
[00:07:07] Und somit ein ganz unterschiedliches Layout bauen kann angepasst an den aktuellen Flug.
[00:07:13] Gleichzeitig man muss immer ein bisschen vorsichtig sein wenn man solche Sachen komplett umbaut dass die accessibility noch gewahrt wird wenn ich also.
[00:07:21] Z.b. Andy Tab Reihenfolge denke muss ich da ein bisschen aufpassen.
[00:07:26] Aber das schöne ist eben auch ich kann im HTML Dom eine Reihenfolge festlegen die für beispielsweise ein Screenreader.
[00:07:34] Logisch ist und kann dann über css-grid verschieden die Inhalte positionieren sodass ich genau eben für meinen aktuellen.
[00:07:42] Viewport size jetzt Mobile oder ein riesen 4k Monitor genau das darstellen kann was ich habe
[00:07:49] der große Monitor muss ja nicht unbedingt der Max sein wo ich mit der Nase auch davor sitze das hast du geschrieben hast ist er das Szenario dass ich mich dann auch zurück Lena auf.
[00:07:56] Gerade werbliche Seiten auch sehr entspannt schauen kann und und große Bilder gucken kann aber was ist mit Anwendungen aus dem Medienbereich wo es eigentlich immer darum geht möglichst viel Content auf einer Seite darzustellen und wo ich in der Regel ja auch
[00:08:07] egal von welchem Medium konzentriert nah am Bildschirm bin welche Möglichkeiten siehst du darin dass wir da auch mehr Inhalte ein und ausblenden können komplett anders anordnen können.
[00:08:18] Glaube diese Sachen möglichst viele Inhalte gleichzeitig platzieren halt dich ein bisschen für ein Trugschluss weil wir können als Menschen immer nur eine gewisse Menge an Sachen gleichzeitig wahrnehmen Mann.
[00:08:29] Ist ja nicht umsonst.
[00:08:30] Ein bisschen weg von diesem Lehrer die man von paar Jahren noch hatte wo man eine Content Spalt in der Mitte hatte und dann links eines haltbar und rechts noch einen Zusatz aitbaar und immer überlegt hat könnte hier noch Zusatzinformationen und da noch mal nen kleinen Werbelink und.
[00:08:45] Ja eine weiterführende Navigation einbinden wenn man sich wirklich seinen heute anguckt gehen viele Sachen ja dazu über sehr in einer Spalte gestaltet zu sein dass man einzelne Inhalte untereinander darstellt und gar nicht soviel nebeneinander.
[00:08:58] Und ich glaube in dem Bereich gerade da kann man sehr gut eben damit arbeiten dass man Sachen rein nur summt
[00:09:04] wenn ich wirklich aber Sachen gleichzeitig nebeneinander darstellen möchte dann habe ich natürlich auch.
[00:09:10] Geben mit modernen CSS Techniken so überlegen einen ganz neues Layout zu gestalten weiteres Designer nicht nur ein mobile.ro zu machen ein Tablet Layout und ein Desktop Layout.
[00:09:21] Sondern vielleicht auch einfach dein überzugehen und einen Excel Layout zu bauen was sehr sehr breites wo ich vielleicht mehr Spalten nebeneinander habe
[00:09:29] also auch das ist mit Grippe möglich zu sagen baue so viele dieser nebeneinander wie du Platz hast und dann habe ich halt z.b. sehr viele Bilder sehr viele Speaker Fotos sehr viele Mitarbeiter Bilder alle nebeneinander und kann riesengroße Image Grid bauen die
[00:09:44] eben nicht dann aufhören bei 1200 pics
[00:09:47] der Vergangenheit war die Kluft zwischen Designern die eben noch sehr starr teilweise ältere die noch aus dem Printdesign gekommen sind und dem Developer auf der anderen Seite der in der Regel auch überhaupt kein Gespür für Design hatte ja sehr sehr groß
[00:09:59] glaubst du dass ich diese neuen Anforderungen diese Lücke kleiner wird das man einfach
[00:10:04] darf ich erstmal gezwungen ist hier einfach mehr integrativ zu denken der andern daran rückt ich hoffe dass ich kleiner Geld ich habe aber aktuell ja die Befürchtung dass es ein bisschen in eine andere Richtung geht das viele die Welle.
[00:10:16] Zu stark anfangen als als allererstes mit rekt zu lernen oder Javascript-Framework zu lernen.
[00:10:24] So das ja die Kluft eigentlich ein bisschen größer wird aber ich sehe halt auch so in zumindest meiner Twitter Blase dass da etwas passiert und und Menschen was machen man muss nur diese diese Lücke sehen und auch bewusst fühlen wollen Narzissmus.
[00:10:38] Von am Agenturen jemand gesucht werden der genau das macht es muss wir müssen aufhören CSS and HTML als als minderwertige Sprache anzusehen.
[00:10:47] Trainer das ist jemand der macht halt nur so ein bisschen CSS dafür ist es zu wichtig
[00:10:51] und es ist gleichzeitig also man hatte zu minderwertig betrachtet aber es ist so komplex geworden das halt viele der krassen JavaScript Entwickler das nicht mehr können oder auch nicht mehr machen wollen also es muss jemand machen und da glaube ich will ist von allen Bereichen gefragt.
[00:11:06] Leute in der Richtung auszubilden Leute in der Richtung einzustellen und das ganze wertzuschätzen damit es eben auch passiert
[00:11:12] wie hat sich der Designer Beruf da entwickelt also kommt auf der Seite mehr Interesse an CSS und HTML oder überhaupt auch die fachliche Kenntnisse in der Ausbildung das erlebe ich so fifty-fifty muss ich sagen also es gibt diejenigen die
[00:11:25] dass er gerne machen und machen wollen und auch verstehen wollen oder mit dabei sein wollen die vor allem eben nicht weich mal einen ein Bild malen wollen das dann.
[00:11:33] Hinschmeißen und am Ende bekommen sie dann eine Webside vorgesetzt und sind eigentlich mit der Umsetzung unzufrieden weil sie irgendwie.
[00:11:40] Irgendwas ich anders vorgestellt haben das also schon großes Interesse da ist das entweder selbst zu können oder am Prozessbeteiligte sein da gibt es glaube ich auch verschiedene Stufen also entweder.
[00:11:50] Versucht man es über Tools die in eine ähnliche Richtung gehen dass man schon einmal die Möglichkeit hat Animationen
[00:11:56] vorzubereiten und zu zeigen wie könnte das ganze animiert aussehen oder Menschen machen es halt in HTML und CSS selbst bauen kleine Code Pants es muss ja gar nicht dann der spätere.
[00:12:08] Finale Code seiner was man sich zumindest etwas vorstellen kann oder eben was eine andere Sache ist ist eine enge Zusammenarbeit
[00:12:15] viel miteinander sprechen nach meiner Erfahrung ist es am einfachsten wirklich wenn man nebeneinander sitzt und sehr schnell fragen kann hast du dir das so vorgestellt dass das Tempo der Transition korrekt soll das so sein da kann man.
[00:12:27] Ich glaube ich die besten.
[00:12:29] Was mit den Kunden kommen die heute schon verstärkt mit der Erwartung dieser vielseitigen Responsivität auch gerade zu den großen Formaten hin schon zu euch oder ist das was wo ihr sie dann eigentlich erst im weiteren Briefing mit konfrontiert
[00:12:41] wir haben die sehr komfortable Situation dass wir schon viel auch unter anderem mit Startups zusammenarbeiten die sich selbst naturgemäß sehr viel damit.
[00:12:50] Beschäftigen und da schon noch die Erwartungshaltung da ist und auch sonst muss ich sagen haben wir eher sehr.
[00:12:57] Offene Kunden in unserem Bereich ich weiß gar nicht ob es die Särge erwartet wird wir machen es einfach automatisch mit damit war bisher auch jeder dann glücklich ich weiß nicht ob
[00:13:07] das immer so der Wartung würde man positiv überrascht war aber es gehört für uns eigentlich so zum Standard
[00:13:12] einfach dazu welche Rolle spielt die Situation in der ich eine Webseite oder eine Web Informationen wahrnehme weil der ist ja nicht nur die Größe allein relevant man kann natürlich über die Größe auf darauf schließen ob jemand jetzt gerade unterwegs ist und mobile in der hektischen Situationen etwas aufnimmt oder eher von zu Hause schaut man könnte sich aber auch andere Parameter überlegen mit dem was
[00:13:31] und gemessen kann siehst Du da in der Zukunft noch ein Aspekt wie viel Informationen man dann als Designer in unterschiedlichen Situationen der Seite hinzufügt oder rausnimmt
[00:13:40] Ja zum einen muss ich dazu sagen ich glaube nicht dass man von screen Größe auf irgendwie eine Situationen schließen kann also.
[00:13:47] Ich kenne so viele Leute die selbst gar kein Laptop mehr haben und das einzige surfen was sie machen ist das Telefon bisschen zu viele Leute sitzen auf dem Klo und haben ihr Handy dabei.
[00:13:56] Und haben tatsächlich
[00:13:57] teilweise sogar sehr sehr viel Zeit um da dann mal in Ruhe sich irgendwas anzusehen also da glaube ich kann man so gar nicht mehr auf die auf die Situationen daraus schließen.
[00:14:06] Was man könnte man kann die Aufgabe an die Browser weitergeben und sagen weil im browser weiß sehr viel schneller.
[00:14:12] Wie schnell ist die Verbindung tatsächlich man mittlerweile wissen die Handys ob man Auto fährt oder nicht und ob man das Wetter über besser ganz sein lassen sollte zu blasen aber auch ob man sich gleich
[00:14:20] bewegt gerade man kann ja auch gehen und sagen dann.
[00:14:23] Kann daraus vielleicht darauf schließen was man braucht und was man nicht braucht das würde ich aber in erstmal den Verantwortung da der Browser geben und sagen dass.
[00:14:33] Bitte eine Möglichkeit haben war irgendwie geartete media-queries oder was auch immer für queries ist sind darauf einzugehen und daneben auf die Designs.
[00:14:42] Ich hoffe dass uns das geben wird das gerade sowas wie Download Tempo sehr viel stärker abfragt war wird dass ich genau dann überlegen kann zeige ich jetzt mein
[00:14:51] 2 Megabyte high resolution image oder lasse ich es vielleicht besser sein weil jemand wird die Seite dann eher gar nicht sehen und dann.
[00:14:58] Und dann lass ich ihn lieber nur meine Textdateien sehen aber wegen hat er Informationen.
[00:15:04] Was glaubst Du kommt das nächstes Format auf und zu gar nicht in Größe sondern vielleicht ein komplett anderes Ausgabeformat wo ich als Developer jetzt gar nicht dran denke
[00:15:12] ich weiß nicht ob man nicht dran denkt aber ich denke dass die Vermischung von Voice und Monitoren großes Thema werden also merken als immer mehr die weißes irgendwie da sind die
[00:15:22] irgendwie auf Stimme reagieren wann ich glaube das wär oder ich hoffe dass wir es irgendwie schaffen da dann mal Schnittstellen zu finden weil wir wissen alle
[00:15:31] ich kann zwar sehr einfach sagen wie es meiner nächste Zugverbindung von Düsseldorf nach Bochum ich möchte dann aber vielleicht die fünf nächsten Verbindungen nicht alle nur vorgelesen bekommen sondern.
[00:15:41] Willi dann auf meiner Uhr meinem smartphone oder sonst was in tabellarischer Form einmal sehen und wechsle immer wieder zwischen den Interaktionen also mal
[00:15:49] Touch ich irgendwo drauf dann rede ich wieder und das ist glaube ich noch eine riesen große Herausforderung die aber wahrscheinlich in den nächsten Jahren irgendwie auf uns zukommen wird
[00:15:56] der macht das in der Agentur macht es noch den Designer gibt’s da neue Jobs durch eine gute Frage ich glaube dass ich bei ihnen all diesen Bereichen verschiedene
[00:16:04] Berufsfelder oder Sachen raus herauskristallisieren werden bei uns ist es im Grunde so die Sache wenn jemand irgendwo Interesse daran hatte und irgendetwas gerne machen möchte sich damit beschäftigen möchte soll er das tun wär mir Mann der Bianca begeistert ist und
[00:16:18] da jetzt einen Newsletter aufgesetzt haben sich damit beschäftigt jemand anderes hatten sich sehr stark für Hardware interessiert und hat unsere Cyber Security unit gegründet die mittlerweile zehn Personen starkes.
[00:16:28] Ich glaube 10 Uhr vielleicht weniger mehr aber in der größeren
[00:16:31] international tätig ist aber da sind wir sehr offen und wer das dann macht das wird sich glaube ich in der Zeit irgendwie zeigen aber insgesamt müssen größere Teams interdisziplinär zusammenarbeiten damit sowas funktionieren kann
[00:16:42] es wird sich noch viel entwickeln und die fachlichen Blick da drauf hat weiterhin Nils Binder von ein elements in Bochum vielen Dank.
[00:16:49] Danke fürs Interview
[00:16:55] soweit der Nils bin davon nein Elements gute Anregungen für Responsive Design 90er ja auch dann auf die Seite zu schauen die sind Nachricht.
[00:17:03] Was gibt’s sonst noch neues ich habe heute noch eine Mail gelesen dass momentan die Digitalisierung wieder massiv gefördert wird
[00:17:10] und zwar ist das mwide dabei 1,2 Millionen Euro in den Aufbau eines blockchain real Labors zu stecken unter Leitung des Fraunhofer-Instituts
[00:17:21] ich bin gespannt was das wird ich kann noch keine genaue Vorstellung was ein blockchain reallabor werden wird aber da fließen momentan halt massiv Gelder vom Land um die digitalwirtschaft zu stützen
[00:17:31] dass du dir dich als gut ja wir werden wahrscheinlich eh in den Bereich in den nächsten Monaten einiges erleben ich habe mal so bisschen rum gefragt
[00:17:37] werden noch nicht einmal kurz das Thema Wirtschaftskrise angesprochen also bei den Agenturen mit den ich zu tun habe kann man da ich noch nicht sagen es hat jetzt niemand den Eindruck dass es schon Originalgröße Flaute zu spüren wäre die Auftragslage geringer wäre es zieht natürlich jetzt auch gerade an die neue Season beginnt ja ja quasi jetzt gerade erst mit dem September wo alle Produktverantwortlichen aus dem Urlaub zurückkommen und neue Projekte starten
[00:17:57] wir wären das mal ein bisschen im Auge behalten was allerdings zu schon wirkt sind die US Sanktionen verprügelt Probleme bei geht abgegeben.
[00:18:03] Dann gefummelt sich mal auf ihre repositur zugreifen können weil es da zum Teil sanktions bedingt wohl Sperrungen gegeben hat ja das ist natürlich alles immer so eine Sache wenn die Dinge dann irgendwo da draußen legen und man
[00:18:16] stell den vollen Zugriff auf den eigenen Server hat guitar bisschen zwischen von Microsoft übernommen worden da mir alle gesagt oh oh oh das wird ganz schlimm
[00:18:23] ja dann gesagt oh oh oh das ist ganz toll ich hatte nur gehört das Huawei mal wieder Sanktionen zügig Android in Kauf nehmen werden muss dass einige Apps dann nicht mehr zur Verfügung stehen werden also momentan ist er ja der wird es Krieg zwischen USA und China überall spürbar
[00:18:37] da muss man auch noch sehen ob die Sicherung hingefallen mit getan haben oder ob die Chinesen da ist nicht einfach mit ihrem eigenen System noch viel massiver auf den Markt kommen das kann gut sein schauen wir mal was die handyabteilung in den nächsten ein bis zwei Jahren da zeigt
[00:18:50] und Hunde sind natürlich aber auch nicht so gut das sehen wir auch gerade bei Chrome ich habe da in der letzten Woche noch ganz interessant Artikel gelesen aber die Chrom Dominanz.
[00:18:58] Die man auch überhaupt nicht unterschätzen sollte mittlerweile ist der Anteil von Chrome als Browser dermaßen hoch nicht zuletzt ja auch weil die Engine dahinter inzwischen ja auch bei Microsoft mit verwendet wird
[00:19:10] naja und es geht irgendwann in die Richtung das Google rein ich über den Browser sind ein neues Betriebssystem in den Markt presst was man alles im Auge behalten ich persönlich arbeite also so lieber immer noch mit Firefox Uhren Entwicklungen als auch im alltäglichen brausen
[00:19:22] ich nicht ich bin chromeboy und ich habe
[00:19:25] damals noch gedacht als es um das Leistungsschutzrecht ging das Google halt bezahlen muss sobald es Inhalte von wirklichen Verlagen in den Service verwendet in den
[00:19:35] Listen die es anzeigt dass das dafür gezahlt werden soll das Ganze was sind absolut Idee inzwischen ist es habe ich jetzt gehört Hals war teilweise so dass gar nicht mehr auf der Webseite der der Besucher der Webseite landet.
[00:19:47] Mein halt die relevanten Inhalte schon über das Anzeigen des Inhalts in der Suchmaschinen Ausgabe gegeben ist
[00:19:54] was natürlich auch eine Katastrophe ist für Leute die mit ihrem Journalismus oder mit ihrer Webseite generell Geld verdienen wollen
[00:20:01] davon nachher sage ich jetzt mal okay Leistungsschutzrecht vielleicht nicht in der Form aber irgendwo muss das langsam eingebremst werden was Google da von dem Markt machen von dem ohne Vorstellung und genießt über die Suchmaschine
[00:20:13] gleichzeitig musst du als Medienanbieter dieses LP Seitenspiegel halt einfach mitmachen weil du sonst deine Inhalte wird nicht ausgespielt, es ist schon
[00:20:21] ja es ist entwickelt sich jetzt ein bisschen sich lassen wir zurückkehren in unserer kleines Ruhrgebiet und unser kleines Rheinland hat er übrigens auf dem campfire Festival hier in Düsseldorf immer groß Medienspektakel im September habe ich Ihnen noch einen ganz interessanten konnte.
[00:20:35] Gemacht Richtung Ruhrgebiet Forderungen und Ruhrgebiet Wirtschaft da bin ich gerade ein Interview vorzubereiten was sich gerade dadurch auch mit der IT Landschaft hier in der Region befassen wird Akku vielleicht können wir schimpfen die nächste Ausgabe hin
[00:20:47] ansonsten haben wir ja noch immer die zweite Hälfte von einem Beitrag der hier auch ganz aus der Region ist wieder mal hier direkt aus Düsseldorf das ist das Interview mit Markus mit dem Fotografen und 3D
[00:20:58] Internisten
[00:20:58] Riesenbild Spezialisten er hat ja schon in der letzten offiziellen Folge einiges erzählt und heute kommt der Rest dazu hole Applikation lass uns mal reinhören
[00:21:08] zurück zum zweiten Teil Interview mit Markus Mitter
[00:21:14] Düsseldorfer 360° Filme und auch sonst innovativer Kopf was die Umsetzung von virtuellen Ideen angeht
[00:21:21] Markus du hast uns vor der Pause erzählt dass ihr einen eigenes CMS hab
[00:21:25] die mir diese Sachen ja dann auch eigentlich erst in der Form darstellt die ist dann wirklich gut nutzbar machen für die Besucher und an welche Zielgruppe denkt er da ist das schon was für den Arzt oder muss ich ja ein großes Hotel betreiben damit ich deine Kosten überhaupt wieder rein bekomme der der Return on Invest mit unseren virtuellen Rundgang der hängt natürlich ein bisschen von der Branche ab
[00:21:42] aber an sich haben wir auch Kunden um die Kö drumrum in Düsseldorf der plastische Chirurgie reden auch nicht über unseren das CMS haben wir eingesetzt vor Jahren schon in der vorherigen Fassung das wird permanent weitergeschrieben entwickelt von dem Freund von mir für die Uniklinik Düsseldorf
[00:21:58] damit kannst du durch die operative Ambulanz.
[00:22:01] Operative Medizin und durch ein zweites Zentrum dass zum zwei laufen da haben wir einfach die Navigation mit reingesetzt und Zusatzinformation das ging in der Kantine bis zur Erbsensuppe.
[00:22:11] PDF die großen können sich die Kleinen können schönes Projekt was wir dieses Jahr umgesetzt haben ist
[00:22:17] im Andreas Quartier nee der Ratinger Straße in der Düsseldorfer Altstadt einen Rundgang durch das Hyatt House also nicht das Hyatt Medienhafen sondern das neue Hyatt.
[00:22:28] Das Hyatt House auf der Ratinger Straße ist ja erst vor kurzem eröffnet worden
[00:22:33] da wird unser virtueller Rundgang mit dem CMS in zwei Sprachen eingesetzt direkt über die webseite das heißt
[00:22:41] ein Interessent sucht das Hyatt House online finde den Google my business Brancheneintrag geht auf die Webseite kann direkt oben im Slider.
[00:22:50] Unter Fotos und Videos auf den Button klicken und steht im Slider im ersten slide dann direkt über iframe embed in dem Rundgang drinnen.
[00:22:58] Und kann dadurch das ist schon rattenscharf und wir trekken im Back-End wie das Nutzerverhalten ist.
[00:23:04] Und das legal Bücher hat dich nicht Basissystem es gebaut und du sagtest gerade deinen Kompagnon baute selber das ist handgeschrieben von scrap also das
[00:23:12] ging es über Jahre gewachsenen vorher insgesamt schon gemacht mach da müsste ich heute auf an die hundert kommen das heißt die erste Fassung war historisch dass wir unsere Google Rundgänge genommen haben und hatten die im Hintergrund und dann hat man das Overlay drüber gelegt.
[00:23:27] Aufgrund der Tatsache dass Google manchmal auch ein wenig unvorhersehbar ist.
[00:23:33] Was die lp-1 und die Schnittstellen angeht haben wir das zu Grabe getragen und machen jetzt seit zwei Jahren ausschließlich nehmen wir unsere Panoramen schmeißen die noch mal in das Content-Management-System rein also komplett Google frei aus bestimmten Gründen.
[00:23:48] Wird doch ein Kosten für die Nutzung der LP Eis und bauen das Ding noch mal komplett komplett neutral aber manchmal auch als Hotspot navigation
[00:23:57] wie gerade schon gesehen mit den Google Street View fallen damit der Nutzer weiß wie es geht können wir aber auch eigene Hotspot Grafiken hochladen
[00:24:04] dadurch dass wir nicht mehr Google abhängig sind bei dem CMS können wir heute auch die virtuelle die experiences anbieten also über Weg 4a dass man das auf einer günstigen VR-Brille nutzen kann an die Decke Kuh.
[00:24:16] Und irgendwo ich navigiert das macht schon einfach sehr viel Spaß
[00:24:20] und das ganze können wir seit kurzem offline anbieten und zwar so nutzerfreundlich durch 4 Apps threesixty ab den wir in den Winter aus
[00:24:32] finden Mac in den iOS und in den Android Store veröffentlicht haben und wir verkaufen unseren Kunden die Generierung eines Checkouts an Schlüssels wenn der Kunde uns den Schlüssel ab Kauf
[00:24:44] dann kann er den verteilen wohin er will an seine Kunden und die schmeißen die über unsere App oder über eine white-label-lösung des Kunden in seiner eigenen App
[00:24:53] kann der Endnutzer der sich den Rundgang angucken möchte damit also auch die Chance den Rundgang offline zu nutzen da wo es sonst immer nicht gegangen ist historische sowas wie eine progressive Web App für VR Rundgänge
[00:25:06] lass uns eben gezeigt meine VR umgangen ist
[00:25:09] der Hotspot plötzlich ein Video angefangen zu laufen was war das genau wir können in dem CMS mehrere Dinge verbaut sein ist die Mehrsprachigkeit
[00:25:16] wir können Navigation verbauen das heißt wir kommen direkt dahin was mich interessiert wir können
[00:25:22] Verlinkung nach extern verbauen so lange war nur online bleiben wenn wir offline bauen können wir auch andere Dinge verbauen die wir direkt in das Tool reinladen
[00:25:30] das heißt wir ziehen uns dann jetzt nicht ein iframe embed zu einem YouTube Video zum Beispiel sollen wir laden direkt das Video in das Tool rein das heißt.
[00:25:39] Wir bauen bisschen unterschiedlich für offenen oder online aber durch die Infoboxen und die Hotspots die wir verbauen können wir Zusatzinformation da reinsetzen wo wir wollen und auch wieder Zeit steuert das heißt wir können das ganze web
[00:25:52] Erinnern virtuellen Rundgang reinsetzen das heißt im Back-End geht man als einer der jetzt was schönes Digitalis baut in Couch you und können uns dann kaut
[00:26:01] in eine Infobox reinsetzen und wir können Infoboxen rein bauen wo wir wollen und so viel Mühe holen das heißt wir können jetzt Richtung Gamification nicht nur irgendwo durchlaufen
[00:26:11] sollen wir können soviel Zusatzinformationen und Soundfiles undsoweiterundsofort einbauen wie wir nur wollen das heißt.
[00:26:18] Damit stellen wir sicher durch einen gut gemachten Rundgang dass wir einerseits Storytelling machen können
[00:26:24] und wir stellen sicher dass die Leute das super lange nutzen und wenn das dann auf deiner Webseite ist hast du wieder SEO-Optimierung noch mal zu gehen wie viel Kirschen und Hotspots angenommen ich hätte jetzt Motel Rundgang könnte ich dann als Hotelbetreiber Aussagen finde den Elchkopf und dann kriegst du ein Rabattcode für einen 18% günstiger
[00:26:40] wäre das möglich
[00:26:41] überhaupt kein Problem das haben wir schon vor Jahren als unique selling proposition für den eben genannten Steigenberger gemacht wir sind zum Steigenberger rein und haben gesagt können dir einen Rundgang
[00:26:51] Bauernhof die Leute direkt im hauseigenen Buchungssystem abholst das hat
[00:26:57] gefunkt deswegen haben die das gemacht und wir bauen gerade weiter Rotel Rundgänge wo du dann direkt in der heulst wie im Standardzimmer irgendwo landest und direkt.
[00:27:07] Dieses Zimmer aus dem Haus sorgen Buchungssystem nehmen kannst also Rabattcodes und so weiter und sofort alles überhaupt kein Thema wie gesagt wenn onlinefassung kriegen wir das ganze Web da rein in einer
[00:27:16] offene Einfassung können wir PDFs hochladen ohne und komme aus dem Hotel raus auf die Straße auf deiner Webseite gibt es einen Film der läuft somit 103d kämmen auf dem Rucksack über die Kühe was hat damit auf sich ja das ist ja das sind in einem zwei und drei letzten neuen neuentwickelten Geschäftsbereiche
[00:27:34] das eine Thema ist 360° Video aber in gut gemacht das heißt wir produzieren heute mit 8k Auflösung mit uns kann man
[00:27:43] konnte man auf der diesjährigen ITB in Berlin der Internationalen Tourismusbörse auf ein Fahrrad steigen kam unsere vr Brille aufgesetzt und konnte offline in einem 360° Video entlang der Route der Industriekultur Anfang
[00:27:56] coolen Hotspots entlang der Ruhr auf den Fahrradwegen Fahrrad fahren und das mit dem Popo auf dem Sattel in Berlin also 69 Grad Video ist
[00:28:05] das große Thema wie haben die nächsten Projekte im Tourismus laufen ich Träger als Produktmanager und als Gründer mit der Nase im Wind Grad
[00:28:14] das nächste heiße Ding an ich kann aber noch nichts zeigen wir suchen gerade nach dem Zahnen Kunden.
[00:28:19] Virtuelle Rundgänge mit einem anderen cms-of wir durch Videosequenzen navigieren weit ist da die echtzeitübertragung also wie gut
[00:28:27] ist die Bildqualität in Echtzeit deshalb seien deswegen spielen wir die Videos gerne auf unsere hauseigene VR-Brille auf
[00:28:35] da ist alles drin also auch das Handy wenn man so will also hochauflösende Screens wir können zwischen bist 4k pro Auge.
[00:28:42] Wir stellen das ganze so bereit das Ding wiegt 260 kann also jeder Handelsvertreter im Koffer haben man muss nur noch auf den Einschalter klicken am Kaffee in Deppen die Brille bootet hoch und wenn der Sound losgeht geht der Spaß los
[00:28:54] auf unserer Webseite haben wir nur die Halbsäule Lösung im Moment gefunden dass wir das über einen Bezahldienst über Vimeo machen und
[00:29:02] Dienste wie Facebook YouTube oder Vimeo also Social-Media-Kanäle da steckt so viel Intelligenz hinter das.
[00:29:10] Lesen wird wie die Datenverbindung ist
[00:29:13] deines Handys im Funkloch und je nachdem wie es ist sie ist alt und auch Schnee oh das ist rattenscharf bist 4k aber wir produzieren grundsätzlich die Basis mp4 Files und 160 Grad video format in 8k Auflösung rundrum weil unsere.
[00:29:27] Das auch gerne mal auf einen geliehenen großen Touchscreen Monitor auf einer Messe in hochauflösend einsetzen wollen
[00:29:34] aber Standard Nutzer wird wahrscheinlich weiter Smartphone benutzen mit einer entsprechenden auf klappbrille oder setzen sich die vr-brillen außerhalb der Gaming Szene allmählich durch Gebrauchsanleitung
[00:29:43] guten Screenshot google hat vor gefühlten drei Jahren als sie das noch ein bisschen Gehalt.
[00:29:49] Bestimmte Standards festgelegt was z.b. den drehsensor in dem smartphone angeht.
[00:29:55] Das Bild nicht mit schmiert also wenn man mit moderner Technik unterwegs ist ist alles gut heute im Nokia Knochen geht’s natürlich nicht also Software updaten gute Screens ich arbeite persönlich weil ich so Google affin bin mit dem Google Pixel ich habe drei Jahre lang.
[00:30:09] Angucken müssen wie es am Ende dann nicht gut gegangen ist online in Deutschland wir haben halt
[00:30:15] durch die three Sixty up Apps und ocms Rundgänge in der offene Einfassung seit kurzem damit es auf deinem Gerät.
[00:30:21] Gut geht also dein Handy braucht nur einen guten Prozessor und ein
[00:30:25] gute Auflösung geht auch auf dem iPad natürlich und was wir jetzt machen mit den Videos wir stellen die halt gerne mit
[00:30:31] der Einschaltknopf lauf Loslösung auf unsere hauseigene Brille jetzt in der Zukunft angekommen und im nächsten Jahr um noch mal den Bogen zum anfangen zu schließen wird Elmar Scotia nicht an um den Mond rumfliegen und will das ganze auch eine Woche lang mit einem 3D Projekt begleiten was man sich dann eben über die virtuelle wohl anschauen kann realistisch
[00:30:50] absolut also selbst mit uns auf der Webseite kannst du schon in einem 3D scannen mit Datenpunkte Wolke durch in Raumschiff fliegen was in Düsseldorf steht dann soweit Markus
[00:30:59] Mütter von three Sixty ab in Düsseldorf
[00:31:06] okay sobald das restliche Interview mit dem Markus Mitterer der auch dass zwei halbe Rheinland abgelichtet hat mit seinem riesen 8m.
[00:31:14] Gigapixel Foto was man sich auf seiner Seite anschauen kann weißt du die Adresse noch was war die three Sixty Bindestrich ab.
[00:31:21] Komm da kann man sich die Applikation und die tollen rundum Bild anschauen von Markus mit der angucken okay.
[00:31:28] Ist eine Kleinigkeit aus der Region eingefallen nicht direkt Rheinland irgendwo Gebiet aber in diesem Winkel den das ganze Gebiet
[00:31:34] bildet liegt ja noch das gut an Wuppertal meine alte Heimatstadt und dort gibt’s der die berühmte Schwebebahn wo komischerweise jeder immer noch weiß dass da irgendwann vor 50 Jahren mein Elefant rausgefallen ist
[00:31:44] was ich ganz spannend finde weil ich glaube das würde sich heute über Twitter in der von einer Woche versenden aber weil das einfach damals passiert ist weiß dass heute jeder noch
[00:31:53] die wenigsten mit den spreche können sich unser an den schweren Unfall vor einigen Jahren erinnern aber diese elefantengeschichte die ist auf jeden der DNA der Menschheit eingeprägt
[00:32:02] diese Schwebebahn hat jetzt ja auch einige Wochen Monate oder sogar komplett stilllegen weil da unten elektroschiene runtergefallen ist und jetzt wo sie endlich wieder
[00:32:11] Arbeitsamt Wochenende hat sie stillgestanden weshalb erzähl mir das überhaupt alles was hat es in der digitalen Kohle zu tun die gute alte Schwebebahn die ja schon aus der Kaiserzeit stammt und mit der jeden Tag 82.000 Menschen hin und her durch die Stadt fahren
[00:32:24] ist digitalisiert worden das heißt sie haben eine digitale Leitzentrale angezündet also eine digitale Steuerung eingeführt und das jetzt wohl übers Wochenende
[00:32:31] gemacht und jetzt endlich soll diese Bahn 60 Stunden wieder fahren die also immer nur 40 vor
[00:32:37] die Abzügen sind ja schon über Jahre dieses komplette Streckennetz kann man sagen das ist ja nur eine Strecke von A nach B hin und zurück
[00:32:45] aber diese diese Bahn ist ja über Knie auch komplett ausgetauscht worden und damit überhaupt auch von der Stabilität für die 60 Stunden mit gebaut worden und jetzt durch die.
[00:32:54] Digitale Steuerung ist die ganze Anlage also auf dem Balkon diese Geschwindigkeit geeignet ich kann mich an nichts erinnern dass es da vor ein paar Monaten Probleme gehabt weil die dann mit dieser Geschwindigkeit wieder fersenfeile donnert meine große Sorgen wer im Moment eh ja
[00:33:06] Digitale heißt für mich immer da kann auch jemand von außen zugreifen wir hoffen wir das Beste angreifbar das stimmt das war das regionale zum Schluss
[00:33:14] wenn du noch was ein ich glaube wir sind durch mit den wichtigsten Sachen über Stefan gut dann schauen wir mal was die nächste Woche so bringt wir sitzen hier bei uns im Studio von hier
[00:33:23] ob de oder gleich einen anderen Podcast mit Partner zusammen aufnehmen hilft die Region Düsseldorf dein Zimmer sechsmal mehr zu weil das ist noch im Moment in der Phase der Nullnummer da wird dann auch demnächst Erstausgabe erscheinen
[00:33:34] jetzt aber genug Off-Topic und wünsche euch eine schöne Woche bis hinten Woche zum Glück ist nicht mehr so warm genießt den schönen Herbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Abschicken Deines Kommentars stimmst Du unserer Datenschutzerklärung zu.

Newsletter Bestellen

Mit der Anmeldung an unseren Newsletter stimmst Du unserer Datenschutzerklärung zu.